LIDL Pliensauvorstadt 2. Preis

Wohnen und Handel

Esslingen (D)

2018

Das Wettbewerbsareal liegt auf der südlichen Neckarseite direkt gegenüber der Esslinger Altstadt in der sogenannten Pliensauvorstadt. Das Areal wird als Endpunkt des Quartiers verstanden. Die direkt gegenüber der Pliensaubrücke liegende Eckbebauung an der Brückenstraße/Berkheimer Straße wird durch einen 7-geschossigen Hochpunkt markiert, der von einem 4-geschossigen Baukörper gefasst wird. Es entstehen zur Brückenstraße differenzierte Vorplätze, die in Richtung Zollbergstraße immer großzügiger werden und fließend in die „innere Straße“ übergehen.
Der Baukörper entlang der Zollbergstraße nimmt das starke Gefälle durch einen 2-geschossigen Sockel auf, der die LIDL-Verkaufsräume und Parkflächen enthält. Der Sockel schafft eine Plattform, auf der 3- und 4-geschossige Wohnzeilen mit unterschiedlicher Volumetrie so platziert sind, dass sich differenzierte, halböffentliche Wohnhöfe bilden. Neben der für das Stadtklima wichtigen Durchlüftung entstehen dadurch abwechslungsreiche Durchblicke.

Bauherr
Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG
Wettbewerb
Planungskonkurrenz, 2. Preis
Landschaftsarchitekt

Jörg Stötzer Landschaftsarchitektur