HELUKABEL GmbH 1. Preis

Verwaltungsgebäude

Hemmingen (D)

2017

Am Ortseingang von Hemmingen wird in exponierter Lage das neue Verwaltungsgebäude der HELUKABEL Gruppe entstehen. Das zu bebauende Grundstück schließt sich an eine Reihe von Bestandsgebäuden des Unternehmens entlang der Münchinger Straße an und wird an drei Seiten von öffentlichen Verkehrsflächen begrenzt.
Das neue Verwaltungsgebäude ist als kompakter, punktueller Baukörper konzipiert, dessen Disposition einen deutlichen räumlichen Abschluss des südöstlichen Grundstücksteils bildet und einen funktionsfähigen Betriebshof garantiert. Der Neubau definiert zu den Straßen hin klare Raumkanten und generiert einen Vorplatz, der die Wahrnehmung des Gebäudes schon von weitem ermöglicht und eine klare Zugangssituation schafft. In seiner Höhenentwicklung passt sich das neue Gebäude maßstäblich an den Bestand an und erzielt damit ein homogenes stadträumliches Gefüge.
Der großzügig bemessene Vorplatz mit dem Haupteingang, den Besucherparkplätzen und Fahrradabstellplätzen liegt am südöstlichen Grundstücksrand und wird über die Schlosshaldenstraße in unmittelbarer Nähe zur vorhandenen Bushaltestelle erschlossen. Über einer vollständig verglasten Sockelzone, die alle öffentlichen Funktionen wie Foyer, Cafeteria, Ausstellungsbereich und Konferenzräume enthält, kragen drei, scheinbar schwebende Bürogeschosse aus.

Bauherr
HELUKABEL GmbH
Wettbewerb
Mehrfachbeauftragung, 1. Preis