Welthandelsorganisation WTO

Erweiterung der Hauptverwaltung

Genf (CH)

2013

Der Erweiterungsbau des Hauptsitzes der WTO liegt am Ufer des Genfer Sees mit Blickbezug auf den Mont Blanc und inmitten einer beeindruckenden Parklandschaft. Er fügt sich souverän in die schwierige topografische Situation mit massiven Niveauunterschieden ein und generiert eine prägnante Verbindung zwischen Stadt und Park. Die vorhandenen Baufluchten werden in Teilen aufgenommen und die Höhenentwicklung an der Gesamtanlage orientiert. In angemessenem Abstand zu den im klassizistischen Stil errichteten Gebäuden, schafft der Neubau gleichzeitig einen qualitätsvollen Außenraum. Es entsteht ein ausgewogenes, gut proportioniertes Gesamtbild, das durch den Dialog von Alt und Neu bereichert wird. In der Sockelzone befinden sich die gemeinschaftlichen Einrichtungen. Der darüber schwebende, kristalline Baukörper beherbergt die Verwaltung und sämtliche Bürobereiche. Durch die konstruktive und klare plastische Ausbildung des Gebäudes wird ein Höchstmaß an Transparenz erzeugt. Je nach Lichtsituation scheint der Baukörper fast durchsichtig oder reflektiert den umgebenden Baumbestand und integriert sich so in den Park.

Bauherr
World Trade Organization, Genf (CH)
BGF
14.500 m²
BRI
56.800 m³
Wettbewerb
Offener Realisierungswettbewerb, 1. Preis
Planung
06|2009 - 07|2012
Ausführung
01|2011 - 07|2013
Leistungsphasen
1 - 8
Auszeichnungen
  • best architects 2014 Auszeichnung
  • AIT Award 2014 Preis
  • Heinze ArchitektenAWARD 2015 Shortlist
  • The Plan Award 2015 Shortlist
  • American Architecture Prize 2016 Bronze
Fotografie

Brigida González, Stuttgart